Wie dein Wunschrad Wirklichkeit wird. Wissen wir.

JobRad ist der einfachste Weg zum Dienstrad. Dein Arbeitgeber least das Fahrrad und überlässt es dir. Du kannst es zur Arbeit oder in der Freizeit nutzen.

Vorteile für Arbeitnehmer:innen
Beitrag zum Umweltschutz

Radfahren hält fit, macht Spaß und den Kopf frei. Und für die Umwelt gibt es kein besseres Fortbewegungsmittel.

Dein Wunschrad, nur günstiger

Dein Dienstrad ist immer für dich da: Auf dem Weg zur Arbeit und natürlich auch in der Freizeit. Und das Beste: Mit JobRad sparst du im Vergleich zum Direktkauf.

Sorglos unterwegs

Vollkasko, Mobilitätsgarantie und Verschleiß-Deckung gehören bei JobRad dazu. Du musst nur mehr aufsteigen und losfahren!

Jedes Rad, jede Marke

Ob Stadt- oder Tourenrad, Mountainbike oder Rennrad, E-Bike oder Lastenrad: Du bestimmst, welches Rad dein JobRad wird und das passende leasingfähige Zubehör gibt's mit dazu.

In nur 4 Schritten zum Dienstfahrrad

Arbeitgeber überzeugen

Bei Interesse kann sich dein Arbeitgeber über das Kontaktformular bei uns melden.

Budgetantrag stellen

Im JobRad Portal kannst du dich ganz einfach und digital durch den Prozess navigieren.

Wunschrad auswählen

Die JobRad Fachhandelspartner haben die passenden Räder. Bestellung und Abwicklung werden im JobRad Portal mit wenigen Klicks erledigt.

Bares Geld sparen

Mit JobRad bekommst du dein Wunschfahrrad – nur günstiger im Vergleich zum Direktkauf.

JobRadler:innen sparen deutlich im Vergleich zum Privatkauf!

Der JobRad Vorteilsrechner

Finde alles Wissenswerte zum JobRad

Wie funktioniert das JobRad-Modell?

Mitarbeiter:innen können sich im Rahmen des freigegebenen Budgets durch ihren Arbeitgeber bei JobRad Partnern im Fachhandel ihr individuelles Firmenfahrrad aussuchen. Der Arbeitgeber agiert dabei als Leasingnehmer und überlässt das Fahrrad dem:der jeweiligen Mitarbeiter:in zur Nutzung. Ein Überlassungsvertrag regelt die Nutzung des Dienstrads für 36 oder 48 Monate, je nach gewählter Laufzeit.

In diesem kurzen Video wird das JobRad-Modell schnell und einfach erklärt.

Was unterscheidet ein JobRad von einem herkömmlichen Rad?

Das Rad als solches unterscheidet sich nicht, lediglich die Eigentumsverhältnisse sind andere. Ein Dienstrad von JobRad ist ein Fahrrad, welches ein Arbeitgeber für einen bestimmten Zeitraum vom Leasinggeber least und es seinem:seiner Mitarbeiter:in zur Nutzung überlässt - für den Weg zu und von der Arbeit und im Alltag. Ein JobRad kann jede Art von Fahrrad oder E-Bike (bis 25 km/h) sein und von jedem Hersteller und jeder Marke stammen. Außerdem ist bei allen JobRädern eine Versicherung obligatorisch. Mit dem inkludierten Versicherungspaket - bestehend aus Vollkaskoversicherung inkl Mobilitätsgarantie, Verschleiß-Deckung und einem Ratenschutz - sind sowohl Arbeitgeber als auch JobRäder und JobRadler:innen während der gesamten Leasingdauer zuverlässig geschützt.

Bietet jeder Fahrradhändler JobRad an?

Alle JobRadler:innen sollen sein:ihr Wunschfahrrad beim Händler des Vertrauens bestellen können. Dafür bauen wir einerseits das Fachhändler-Netzwerk stetig aus und geben andererseits Mitarbeiter:innen und Arbeitgebern die Möglichkeit, im JobRad Portal ihre Wunsch-Fachhändler vorzuschlagen.

Dürfen Mitarbeiter:innen ein JobRad auch privat nutzen?

Mitarbeiter:innen dürfen ihr JobRad sowohl beruflich als auch privat fahren.

Wie viel können sich Mitarbeiter:innen beim Leasing durch JobRad im Vergleich zum Direktkauf sparen?

Das hängt von der individuellen Einkommenssituation, dem Kaufpreis des Fahrrads und von einem möglichen Arbeitgeberanteil an den Leasingkosten ab. Klar ist: Mitarbeitende sparen im Vergleich zum Direktkauf. Mit dem JobRad Vorteilsrechner können Mitarbeiter:i­­­nnen ihre persönliche Ersparnis berechnen.


Über 650 Fachhändler in ganz Österreich

Finden Sie einen JobRad-Fachhändler in Ihrer Nähe.

Du hast noch Fragen?

Wir helfen dir gerne weiter oder senden auf Wunsch Infomaterial zu.